Startseite
    Die Story von Libbie+Julian Teile 1bis9.
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Knuddels



Webnews



http://myblog.de/storygirl

Gratis bloggen bei
myblog.de





Internat Die Story von Libbie und Julian Teil 8

Das was er mir sagte verschlug mir so den Atem, dass ich dachte gleich würde ich Tod umfallen. Es war gut das ich schon saß, denn es hätte mir den Boden unter den Füßen weggezogen. Zuerst fragte er mich, ob ich es denn nicht seltsam fand, dass er nichts von Jaqueline wolle, sie sei doch der Traum vieler Jungs. Ich sagte, ich wüsste es nicht, ich hätte mir keine Gedanken darüber gemacht. Was natürlich eine große Lüge war. Er sagte mir darauf hin, dass er damals mit seiner Ex auseinander kam weil sie ihn bei etwas erwischt habe, was so schlimm sei das ihre Beziehung es nicht verkraftet habe. Ich drängte ihn mir doch zu erzählen was das denn gewesen sei und bereute es sofort als ich die Antwort hörte. Er sagte mir sie habe ihn dabei erwischt wie er einen Jungen geküsst hat. Ich saß eine Minute sprachlos da und rührte mich nicht. Das erste was ich dann darauf erwiderte war eine frage. Ich fragte ihn warum er mich dann geküsst habe, wenn er doch Schwul sei?! Ich hatte mich als ich ihm die Fage stellte den Rücken zugewandt und als ich keine Antwort bekam, drehte ich mich um und sah das er weinte. Er sah mich an und sagte mir das er mich sehr sehr mochte und das er mich liebte, aber nicht so sehr wie er den Jungen den er geküsst hat geliebt hatte. Ich weiß nicht warum ich es tat, aber ich sagte ihm das ich ihn liebe. Er sah mich lange nur an und erwiderte schließlich das es ihm unglaublich Leid täte, aber er es nicht getan hätte wenn er gewusst hätte das er für mich doch mehr war als ein Freund, wenn auch ein Freund den ich Küsste. Er erzählte mir, dass seine Ex es all seinen Freunden erzählt habe und das von denen kein einziger zu ihm gehalten habe. Alle hatten sich von ihm abgewandt. Ich vergaß in diesem Moment all meinen Kummer und Umarmte ihn. So saßen wir noch lange da und alls wir schließlich ins Interant zurück kehrten hielten wir uns an den Händen und ich gab ihm zum Abschied ein kleines Bussi auf die Wange.....
18.8.07 03:57
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung